generalistische Pflegeausbildung

Erzieherausbildung – Kooperation „drums alive“ mit SVH

Veröffentlicht am: 1. Dezember 2015

Schüler mit dem Schulprofil Bewegungsförderung haben das intensive Koordinationstraining „drums alive“ ausprobiert. Die Auszubildenden an der Privaten Fachschule für Sozialpädagogik des ibs in Bremen konnten die Methode am eigenen Leib erfahren. Für das Ausbildungsprofil kooperiert das ibs mit der Sportvereinigung Hemelingen 1858 (SVH).

Man nehme: Pezzibälle, Hocker, Schlagzeugsticks, mitreißende rhythmische Musik und einen ausgebildeten „drums alive“ Trainer und schon sind das schlechte Wetter und die Wintermüdigkeit vergessen. Diese Erfahrung konnten angehende Erzieher beim Training mit Karl Joachim Scheel von der Sportvereinigung Hemelingen 1858 (SVH) machen.

Das Training „drums alive“ ist durch die Kombination von Trommeln und Bewegung zu Technobeats und südamerikanischen Rhythmen ein schweißtreibendes Koordinationstraining. Spielerisch werden Ausdauer, Rhythmusgefühl und Konzentration gefördert und Muskelkräftigung bewirkt. Da alle Schrittkombinationen und Trommelrhythmen gleichzeitig von der ganzen Gruppe ausgeführt werden, entstehen eine Sogwirkung und Gruppendynamik, denen man sich kaum entziehen kann, so wird die Ausdauerbereitschaft erhöht.

Neben einem hohen Spaßfaktor entsteht ein Gemeinschaftsgefühl und durch den intensiven Bewegungsanteil und das rhythmische Trommeln wird Stress abgebaut. Viele dieser Aspekte sprechen für den Einsatz eines solchen Trainings bei Jugendgruppen und Gruppen junger Erwachsenen in pädagogischen Kontexten. Allerdings ist für die Durchführung von „drums alive“ eine Lizenz erforderlich.

Aber es gibt immer die Möglichkeit, eine Kooperation einzugehen, wie jetzt mit dem Trainer Karl Joachim Scheel vom SVH. Auch das ist Inhalt der Erzieherausbildung: Beispiele von Kooperationen kennen zu lernen, um so später in den Praxisfeldern selbst kooperieren zu können.

Thematisch eingebunden war das Schnuppertraining in die Unterrichtsreihe: Einsatz von Geräten und Objekten in der elementaren Bewegungserziehung in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern.

Herzlichen Dank an Karl Joachim Scheel und die SVH!

Erzieher/in werden an der Fachschule für Sozialpädagogik ibs

 

Copyright © November 2015 ibs Institut für Berufs- und Sozialpädagogik e.V., Text und Fotos: Sabine Diepenbruck