generalistische Pflegeausbildung

Pflegeforschung in OHZ: Versorgung im Alter

Veröffentlicht am: 5. Januar 2016

Schüler der Berufsfachschule Altenpflege Osterholz-Scharmbeck haben sich Anfang Dezember in einem Forschungsprojekt mit der Thematik „Versorgung im Alter“ auseinandergesetzt.

Wer politische Diskussionen, Medienberichte und die Fachliteratur verfolgt, dem fällt auf, dass dieser Themenkomplex seit Jahren dargestellt und zunehmend aktueller wird. Die Schülerinnen und Schüler wollten es genauer wissen und haben Passanten befragt. Vor der Straßenbefragung diskutierte die Klasse das Thema intensiv und entwickelte Hypothesen zu den Ergebnissen der geplanten Interviews.

Forschungsprojekt im Rahmen der Altenpflegeausbildung Osterholz-Scharmbeck
Die Passanten wurden befragt, ob sie

  • sich schon mit der Versorgung im Alter beschäftigt haben
  • vermuten, dass die Entscheidung, ob sie lieber „ambulant, „stationär“ oder „individuell“ versorgt werden möchten, im wesentlichen vom sozialen Umfeld abhängt
  • am liebsten eine Betreuung zu Hause wünschen

Altenpflegeschüler bereiten Befragung sorgfältig vor

Die Schüler entwickelten im Unterricht einen Fragebögen mit fünf Fragen. Insgesamt haben sie 136 Personen – davon 93 weiblich und 43 männlich – aus verschiedenen Regionen in Niedersachsen und Bremen befragt und die Ergebnisse ausgewertet.

Erstaunliche Offenheit und intensive Gespräche zum Thema Versorgung im Alter

Auffällig war, dass sich tatsächlich viele der befragten Personen bereits mit der Thematik auseinandergesetzt hatten. Einige waren sogar überraschend offen und es kam zu intensiven Gesprächen, andere fühlten sich überrumpelt und wollten nicht darüber sprechen: sie hatten sich dazu noch keine Gedanken gemacht. Die befragten Frauen waren mitteilsamer und gaben gute Denkanstöße. In der Tendenz neigten die Befragten zu einer ambulanten Versorgung. Sie glauben, dass die Menschen dabei zufriedener sind.

Pflegeforschungsprojekt als Lernform in den Berufsfachschulen Altenpflege Niedersachsen

Beim Vergleich der Hypothesen mit der Auswertung der Fragen waren die Unterschiede nicht signifikant. Das bestärkte im Nachhinein einige skeptische Schüler, die schon vor Beginn der Befragung meinten, die Ergebnisse vorwegnehmen zu können. Trotzdem: die angehenden Altenpfleger haben das Pflegeforschungsprojekt, das gemeinsame Arbeiten und die Interviewerlebnisse als gute und neue Erfahrung erlebt. Die Pflegeforschungsprojekte der Berufsfachschule Altenpflege Osterholz-Scharmbeck sind als neue Lernform des „offenen Arbeitens“ fester Bestandteil der Ausbildung.

Copyright © Januar 2016 ibs Institut für Berufs- und Sozialpädagogik e. V., Text: M. Schöller-Stindt