generalistische Pflegeausbildung

2 Klassen und fast 40 geprüfte Erzieherinnen und Erzieher

Veröffentlicht am: 5. August 2020
Trotz der weiterhin anhaltenden Corona Bedingungen war es auch in diesem Jahr möglich die frisch ausgebildeten Erzieherinnen und Erzieher der ibs Fachschule für Sozialpädagogik gebührend zu feiern. In der ibs Akademie in der Hemelinger Bahnhofstraße kam die erste von zwei Klassen unter Berücksichtigung der Corona Bestimmungen zusammen. Die bereits im Juni bestandene Prüfung wurde gefeiert und das Abschlusszeugnis und eine Sonnenblume entgegengenommen. Von der Klassensprecherin wurde, stellvertretend für die gesamte Klasse, eine kurze Rede und Danksagung für die lehrreichen und spannenden 2 Jahre Ausbildungszeit an die Lehrerinnen und Lehrer der Fachschule für Sozialpädagogik ausgesprochen. Stefan Siefert, Bereichsleiter/Schulleiter der ibs Fachschule für Sozialpädagogik erwähnte in seiner Rede, wie großartig der Zusammenhalt aller Beteiligten in den unvorhersehbaren Zeiten von Corona war. „Die Flexibilität, die Unterstützung untereinander und auch der Zusammenhalt bei der teilweisen Umstellung des Unterrichts auf Onlineunterricht wurde von fast allen Schülerinnen und Schülern sehr gut angenommen und umgesetzt“, so Siefert.

„Die Prüfungsvorbereitung konnte bereits wieder teilweise durch Hybridunterricht in den Klassenräumen stattfinden (halbe Klasse in der Schule, halbe Klasse zugeschaltet per Videokonferenz). Die Belastung der Schülerinnen und Schüler die sich zusätzlich um die Betreuung ihrer eigenen Kinder kümmern mussten, war dennoch sehr hoch. Deshalb sind wir sehr stolz und zufrieden, dass wir allen Schülerinnen und Schülern heute das Abschlusszeugnis übergeben können und wünschen allen einen erfolgreichen Start in das Anerkennungsjahr“, so Siefert. Aber auch für den Klassenlehrer Daniel Schütz, gab es eine Urkunde und Sonnenblume, denn auch hier gab es etwas zu feiern: 5-jähriges Jubiläum in der Fachschule für Sozialpädagogik des ibs.