generalistische Pflegeausbildung

Pflegeausbildung Osterholz-Scharmbeck - verkürzt

Pflegefachfrau oder Pflegefachmann werden – ein Beruf mit Zukunft!

Zugangsvoraussetzungen/ Zielgruppe:

Nach einem protokollierten Beratungsgespräch für z.B

  • Medizinische Fachangestellte/medizinischer Fachangestellter
  • Notfallsanitäterin/Notfallsanitäter
  • Heilerziehungspflegerin/Heilerziehungspfleger
  • Diätassistentin/Diätassistent
  • Altenpfleger/Altenpflegerin
  • Gesundheits- und Krankenpflegerin/Gesundheits- und Krankenpfleger

u.v.m. (bitte anfragen)

kann eine Verkürzung der Ausbildung beantragt werden.

WICHTIG: Die abgeschlossene Ausbildung in der Pflegeassistenz ist nach § 12 Abs. 2 PflBG hinsichtlich der Verkürzung privilegiert. Liegt hier ein Antrag vor (kein Beratungsgespräch notwendig!) darf auf 2 Jahre verkürzt werden.

Realschulabschluss bzw. mittlere Bildungsreife oder erweiterter Hauptschulabschluss oder anderer, gleichwertiger Bildungsabschluss. Alternativ: Hauptschulabschluss bzw. Berufsbildungsreife mit einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung, bzw. einer abgeschlossenen Pflegehelfer- oder Pflegeassistenzausbildung.

Kursbeschreibung:

Der Pflegeberuf – ein vielseitiger Beruf mit vielen interessanten Einsatzgebieten, Aufstiegschancen und Jobgarantie. Pflegefachfrauen / Pflegefachmänner kümmern sich verantwortungsvoll sowohl um gesunde, als auch um kranke oder pflegebedürftige Menschen aller Altersgruppen. Sie pflegen und betreuen diese ganz individuell.

Perspektive Pflegefachfrau / Pflegefachmann

Ausgebildete Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner haben ein großes Tätigkeitsfeld: Sie arbeiten in der stationären und ambulanten Akutpflege, in Einrichtungen der stationären oder ambulanten Langzeitpflege, aber auch in Tageskliniken, im betreuten Wohnen oder in geriatrischen Kliniken oder Kinderklinken.

Praxisnahe Pflegeausbildung

Die Ausbildung bzw. Umschulung ist in Lernfeldern organisiert. Die Lernfelder orientieren sich an den Aufgaben der Pflegepraxis und haben konkrete Fallsituationen mit ihren Schlüsselproblemen als Ausgangspunkt.

Beispiele für Lernfelder:

– Menschen mit Hilfebedarf im Alltag unterstützen
– In Notfallsituationen handeln
– Neugeborene und ihre Eltern nach der Geburt unterstützen
– Menschen auf onkologischen Stationen pflegerisch begleiten
– Menschen mit umfangreichen Pflegebedarf in der Langzeitpflege personenbezogen versorgen

Das heißt in Kürze: Trockener Unterricht in Fächern war gestern – heute orientieren sich Theorie und Praxis der Ausbildung an realen Situationen im Beruf.

Anerkennung als Pflegefachkraft

Pflegefachfrau oder Pflegefachmann werden! Das heißt: Ein sicherer Beruf, flexible Arbeitszeiten, viele Aufstiegschancen und Weiterbildungsangebote, abwechslungsreiche Arbeit im Team und nicht zuletzt – eine sinnvolle Tätigkeit!

Der Abschluss als Pflegefachfrau oder Pflegefachmann ist nach dem Europäischen Qualitätsrahmen auf Niveau 5 anerkannt.
Als Erstauszubildender bekommst Du eine Ausbildungsvergütung, Schulgebühren fallen nicht an. Als Umschüler erhältst Du einen Bildungsgutschein von Deinem Jobcenter oder Deiner Agentur für Arbeit. Sprich einfach Deine/n Berater/in an, wenn Du diesen zukunftssicheren Beruf erlernen möchtest.

Unsere Ausbildungsgänge in der Pflege beginnen in der Regel zweimal jährlich: am 01. Februar und 01. August.

Methoden:

Unterricht in Lernfeldern, Projektarbeit, Gruppen- und Partnerarbeit, Lernwerkstätten, praktische Übungen, begleitende Exkursionen.

Abschluss/Ziel:

Am Ende des dritten Jahres staatliche Prüfung mit einem schriftlichen, einem praktischen und einem mündlichen Teil.
Bildungsziel: Pflegefachfrau oder Pflegefachmann.

Gruppengröße:

ca. 25 Teilnehmer


Beginn Ort
01.08.2022 Pflegeschule Osterholz-Scharmbeck

Fakten


Uhrzeit
Dauer

2 Jahre

Kosten

Ihre ibs-Ansprechpartnerin


Andrea Inden

Verwaltung (OHZ)

Berufsfachschule für Pflege und Altenpflege Osterholz-Scharmbeck

Telefon: +494791 93197-0

  Informationen anfordern

    PERSÖNLICHE ANGABEN

    ANSCHRIFT

    WEITERE INFORMATIONEN

    ANHÄNGE HOCHLADEN
    Sie können Ihrer Bewerbung zusätzliche Dokumente hinzufügen. Zulässige Anhänge sind PDF-, DOC-, DOCX-Dateien bis maximal 4MB.
    Bitte fassen Sie Ihre Zeugnisse in einer Datei zusammen.



    Für die Nutzung dieses Formulars gelten unsere Datenschutzhinweise.

    * Pflichtfeld