Altenpflegeausbildung Bremen - Vollzeit *** NEU

3 Tage Praxis – 2 Tage Schule: Eine Vollzeitausbildung in Tagestruktur!

Zugangsvoraussetzungen/ Zielgruppe:

Erweiterte Berufsbildungsreife oder anderer mindestens gleichwertiger Bildungsabschluss sowie einen Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen Pflegehelfer- oder Pflegeassistenzausbildung.

Als Umschüler erhalten Sie einen Bildungsgutschein von Ihrem Jobcenter oder von Ihrer Agentur für Arbeit. Sprechen Sie daher Ihre Beratungsfachkraft an, wenn Sie diesen zukunftssicheren Beruf erlernen möchten. Als Erstauszubildender bekommen Sie eine Ausbildungsvergütung, Schulgebühren fallen nicht an.

Sie arbeiten bereits in der Pflege? Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber über eine WeGebAU-Förderung durch die Agentur für Arbeit (Arbeitgeberservice)! Dann ist eine Ausbildung an Ihrem Arbeitsplatz möglich.

Kursbeschreibung:

Die Altenpflege – ein vielseitiger Beruf mit vielen interessanten Aufstiegschancen und Jobgarantie.
Sie haben Interesse an der Altenpflegeausbildung in Tagesstruktur und haben Fragen? Sprechen Sie uns einfach an: Telefon 0421 39001-53.

 

Ausbildungszeiten

Dieser Ausbildungsgang bietet die Möglichkeit in Vollzeit staatlich anerkannte/r Altenpfleger/in zu werden.

Der theoretische Unterricht findet in der Regel mittwochs und donnerstags von 8:00 Uhr bis 14:15 Uhr statt. Sie absolvieren den Theorieteil der Ausbildung von 2400 Stunden überwiegend in der Tagesstruktur. In unregelmäßigen finden auch einzelne Blockwochen statt. Die praktischen Anteile der Ausbildung von 2500 Stunden absolvieren Sie größtenteils in stationären und/oder ambulanten Pflegeeinrichtungen. Für Ihre Ausbildungsplanung erhalten Sie eine detaillierte Übersicht!

 

Praxisnahe Altenpflegeausbildung in Tagestruktur

Die Ausbildung in Tagesstruktur – 3 Tage Praxis / 2 Tage Schule – bietet die Möglichkeit, Gelerntes direkt in der Praxis umzusetzen! Und auch Themen aus der Praxis können unmittelbar in den Unterricht einfließen.

Die Ausbildung bzw. Umschulung ist in Lernfeldern organisiert. Das heißt in Kürze: trockener Unterricht in Fächern war gestern. Heute orientieren sich Theorie und Praxis der Altenpflegeausbildung an realen Handlungen im Beruf.

Beispiel Lernbereich 2: „Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung“. Dazu gehören u.a. Freizeitgestaltung und Biografiearbeit aus der Geragogik, Wissen über die Lebenssituation alter Menschen in unserer Gesellschaft und natürlich auch das Wissen um Krankheiten und Bewegungseinschränkungen aus der Anatomie und Physiologie. Zum Lernbereich 1 gehört u.a. die Kommunikation und Gesprächsführung aus der Psychologie.

Die ehemaligen Fächer steuern aus ihrem Fachgebiet genau die Anteile bei, die Ihre Fach-, Personal- und Methodenkompetenz als zukünftige Altenpflegefachkraft stärken. Das macht die Ausbildung praxisnah und von Anfang an interessant.

 

Anerkennung als Pflegefachkraft

Altenpfleger/Altenpflegerin werden! Das heißt: ein sicherer Beruf, flexible Arbeitszeiten, viele Aufstiegschancen und Weiterbildungsangebote, abwechslungsreiche Arbeit im Team und nicht zuletzt – eine sinnvolle Tätigkeit!

Ausgebildete Altenpfleger haben ein großes Tätigkeitsfeld: Sie arbeiten in klassischen Einrichtungen der stationären oder ambulanten Pflege, aber zum Beispiel auch in Tageskliniken, im betreuten Wohnen oder in geriatrischen Kliniken.

Methoden:

Unterricht in Lernfeldern, Projektarbeit, Gruppen- und Partnerarbeit, Lernwerkstätten, praktische Übungen, begleitende Exkursionen

Abschluss/Ziel:

Am Ende der Ausbildung erfolgt eine staatliche Prüfung mit einem schriftlichen, einem praktischen und einem mündlichen Teil. Bildungsziel: Altenpfleger/Altenpflegerin

Gruppengröße:

ca. 25 Teilnehmer


Beginn Ort
01.06.2018 ibs Bremen

Fakten


Uhrzeit 8:00 - 14:15 Uhr
Dauer

3 Jahre
 

3 Tage Praxis – 2 Tage Schule und wenige Blockwochen

Kosten auf Anfrage

Ihre ibs-Ansprechpartnerin


Katharina Nölle

Kursverwaltung

Altenpflegeschule Bremen

Telefon: 0421 39001-53

  Jetzt bewerben

    Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Schule.

Mit nachfolgendem Formular können Sie sich bewerben. Sie haben die Möglichkeit auch gleich Ihre Bewerbungsunterlagen hier hochzuladen.
Fügen Sie bitte Ihre Zeugniskopien (Schule und Beruf), einen Lebenslauf sowie ggf. Nachweise über Praxiszeiten jeweils als PDF-Dokument bei.

Nach einer ersten Prüfung erhalten Sie eine Rückmeldung über das weitere Verfahren.
Gerne können Sie sich natürlich auch klassisch per Post bewerben.

Termine

Geschlecht (Pflichtfeld)

Schulabschluss

Einschlägige Praktika/Berufserfahrung

von bis Art
von bis Art
von bis Art
von bis Art

Finanzierung der Ausbildung

Die maximale Dateigröße von Anhängen beträgt 5 MB.