Ihre Bildung. Ihre Perspektive. Ihre Zukunft.

Weiterbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin/ Erzieher – Modellprojekt –PiA

Herzlich willkommen auf der Informationsseite der praxisintegrierten Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher – PiA!

Es gibt verschiedene Wege den Erzieher/innenberuf zu ergreifen: Der klassische Weg besteht aus 2 Jahren Ausbildung an einer Fachschule und einem darauffolgenden Anerkennungsjahr. Neu in Bremen ist der hier vorgestellte Weg der praxisintegrierten Ausbildung, weil schulische Ausbildung und praktische Ausbildung parallel stattfinden.

In diesem Modellprojekt der Senatorin für Kinder und Bildung an unserer Fachschule für Sozialpädagogik schließen Sie mit Ihrer Praxiseinrichtung einen Ausbildungsvertrag und erhalten ab dem 1. Tag eine Ausbildungsvergütung. Sie arbeiten in einer Kindertagesstätte und gehen zu uns in die Fachschule.

Es stehen 50 Schul- bzw. Ausbildungsplätze zur Verfügung. Schulgeld und Ausbildungsvergütung werden von der Senatorin für Kinder und Bildung übernommen. Die Ausbildung beginnt am 01.08.2018 und dauert drei Jahre. Nach erfolgreicher Teilnahme und bestandener Prüfung erhalten Sie die staatliche Anerkennung und sind damit eine vollwertige Fachkraft – Erzieher bzw. Erzieherin.

Das Bewerbungsverfahren ist abgeschlossen. Vielen Dank an alle Interessierten.

Wir bieten Ihren aber nach wie vor die klassischen Wege in den Erzieherberuf. Hier finden Sie alle Informationen zur Erzieherausbildung in Vollzeit und Erzieherausbildung in Teilzeit.

Folgen Sie den Links zu weiteren Informationen.

Für alle weitergehenden Fragen wählen Sie unsere Pia-Hotline 0421-39001614 (Mo. bis Fr. 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr)

Die Praxisintegrierte Ausbildung (PiA) ist ein Gemeinschaftsprojekt der Senatorin für Kinder und Bildung, dem ibs Institut für Sozialpädagogik und den beteiligten Ausbildungskitas von Kita-Bremen, dem Landesverband Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder, dem Verbund Bremer Kindergruppen und den in der Landesarbeitsgemeinschaft zusammengefassten Freien Trägern.